mit Vollzug der neuen Corona-Schutz-Verordnung hat das sächsische Kultusministerium bis einschließlich 31.01.2021 die Präsenzzeit in der Schule in eine häusliche Lernzeit umgewandelt.

Aufgrund positiver Covid19 Testungen und damit weiterer angeordneter Quarantänemaßnahmen ist die Schulleitung und das Sekretariat seit Freitag dem 07.01. nun bis auf weiteres nicht erreichbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Durch Festlegung des SMK vom 06.01.2021 werden die Winterferien in diesem Jahr geteilt und verlegt. Die Zeit vom 01.02. - 05.02. dient der weiteren Verringerung der Kontakte. Der Beginn der Osterferien wird auf den 29.03.2021 vorgezogen. Somit entfällt die dort geplante B Block Woche.

Schreiben des Staatsminsters vom 15.01.2021 an die Abschlussklassen

Zur Sicherung des Bildungsauftrages für unsere Schüler / Auszubildenden verwenden wir die Plattform des SMK LernSax. Alle Lehrer und Auszubildenden unseres BSZ haben einen Zugang. Dort werden Lernaufgaben bereitgestellt und es können Rücksprachen genommen werden. Verehrte duale Ausbildungspartner, bitte geben Sie Ihren Auszubildenden die Zeit, die Lernaufgaben zu bearbeiten. Es dient allen Beteiligten, auch Ihnen. Daher bitten wir auch die Ausbildungsbetriebe, bei allen berechtigten wirtschaftlichen Sorgen, die eigentlich für Berufsschule reservierte Zeit Ihren Auszubildenden auch dafür zu einzuräumen. Jeder Auszubildende sollte, in Abstimmung mit seinem Betrieb, schauen, dass verschiedene Zeitfenster auch für die berufsschulische Ausbildung genutzt werden. Soweit nicht konkretes zur Aufgabenzeit angegeben ist orientieren Sie sich als Ausbildungsunternehmen bitte daran, dem Auszubildenden im Umfang von 30 Stunden/Woche (in der er Schule hätte) Zeit für die Aufgaben einzuräumen. Herzlichen Dank.

P1170064 1

Die Schritte zur Lockerung im Schulbetrieb

Gemäß Beschluss des sächsischen Staatsministeriums für Kultus können NEU ab 15. Februar Auszubildende, unter Beachtung der Abstandsregeln und Hygienevorschriften, in einem geregelten Umfang, die Berufsschule besuchen. Die Beschulungsangebote richten sich somit nach dem Raum- und Lehrerbedarf für diese Beschulungsmöglichkeiten. Klar ist, dass nicht alle Auszubildenden gleichzeitig im BSZ unterrichtet werden können. Grundsätzlich gilt zuerst der Ihnen bekannte Blockplan. Dazu kommen folgende konkrete Festlegungen:

 

Mit Sitzung der Bundesregierung und Ministerpräsidenten vom 19. Januar wurden unsere Planungen überholt, da eine Beschulung nicht vor dem 15. Februr möglich ist. Wir arbeiten die Vorgaben des SMK jetzt zeitnah ein. Die dann neu möglichen Beschulungen werden hier am 26. Januar veröffentlicht.

 

Der Unterricht findet ausschließlich in Gruppen, im Zeitraum von der ersten bis zur sechsten/siebenten Stunde, statt. Der Unterricht dient der Sicherung Ihres Schulabschlusses, der Vermittlung unbedingt notwendiger Lerninhalte und dem Abgleich der Lernaufgaben in der schulbesuchsfreien Zeit. Alle Klassen erhalten beim Schulbesuch weiterhin Lernaufgaben, die über LernSax oder die dann besprochenen Wege mit den Lehrkräften erarbeitet, bearbeitet und "verglichen" werden können. Wir werden alles notwendige unternehmen, um für unsere Auszubildenden die situationsbedingten Ausfälle von Lerninhalten gering zu halten.

Mit freundlichen Grüßen

D. Lehne

Schulleiter

Diese Nachricht wurde aktualisiert am 21. Januar 2021 um 11:00 Uhr

Die IHK zu Dresden hat aufgrund der Pandemie unter verändertem Format im Herbst die Besten des letzten Preüfungszreitraumes geehrt. Dabei wurde die Qualität der Zusammenarbeit der an dualer Ausbildung Beteiligten gewürdigt. Nicht zu vergessen sind die Eltern und Familien, die den Auszubildenden vielfältig zur Seite standen und sich sicherlich mit Ihnen über die erfolgreiche Ausbildung freuen.

  Bestenehrung 2020

Wir feuen uns, in den Berufen "Fachkraft im Fahrbetrieb" und "Kaufmann/-frau" im Verkehrsservice, dazu beigetragen zu haben, dass Auszubildende der Landesfachklassen unseres BSZ diese Leistungen erreicht haben. Wir gratulieren Ihnen zur gezeigten Leistung und wünschen auf diesem Wege allen Absolventen des Prüfungsjahrgangs 2020 einen erfolgreichen Start ins Berufsleben und hoffentlich bald wieder bessere Begleitumstände. Bringen Sie sich in Sachsen ein und gestalten Ihre Zukunft.

Link zum IHK Video auf Facebook

20201216135333 00001

 

 

„Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.“(Isaac Newton)

Wir, die Lehrer des Beruflichen Schulzentrums Schkeuditz, begrüßen Sie, unsere Auszubildenden, herzlich im neuen Ausbildungsjahr 2020/21.

Wir wünschen uns, dass wir gemeinsam mit Ihnen, unseren Auszubildenden, einige Tropfen für Ihr persönliches Wissen entdecken und diese Ihren Kompetenzen hinzuzufügen, (vielleicht werden es ja mehrere Tropfen).

Für einige beginnt ein völlig neuer Lebenabschnitt, andere haben schon Ausbildungsabschnitte geschafft. Für alle haben wir in den Ferien an der Ausstattung und inhaltlichen Ausgestaltung unseres BSZ gearbeitet. Dabei haben uns viele Fachunternehmen unterstützt, denen wir an dieser Stelle für ihre Arbeit herzlich danken. Ebenso danken wir unserem Schuträger, dem Landkreis Nordsachsen, der die Finanzierung dieser Maßnahmen bereitgestellt hat. Freuen Sie sich mit uns auf ein neues Ausbildungsjahr und gestalten Sie dieses Jahr durch Ihren Einsatz aktiv mit.

Sie, werte Auszubildende, wollen mit Ihrer Arbeit, Ihrem Engagement im Berufsleben künftig dazu beitragen, für Ihre Mitmenschen Waren herzustellen, Waren termingerecht bereitzustellen oder Dienst- und Serviceleistungen anzubieten. Sie wollen Ihr Leben gestalten und unser aller Leben insgesamt schöner machen. Das, für den von Ihnen gewählten Beruf, dafür notwendige theoretische Wissen erhalten Sie in unserem Schulzentrum. Dies erfolgt in Abstimmung mit Ihrem Ausbildungsunternehmen und den kooperierenden Kammern, in der Regel im Blockunterricht. Für den nicht zu wünschenden Falle einer Schulschließung sind wir vorbereitet und bieten Ihnen dann begleitende Wissensvermittlung zu Hause/im Unternehmen an.

Zum Schutz von allen am schulischen Leben Beteiligten haben wir eine Grundsatzentscheidung getroffen:

 

Mundschutzpflicht BSZ Schkeuditz klein

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Staatsminister für Kultus Herr Piwarz hat für alle Eltern/Schüler einen Brief verfasst den wir Ihnen gern zur Verfügung stellen.

Ministerbrief vom 28.August 2020

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Am Montag dem 28. September kommen alle Auszubildenden des C- Blocks im zweiten und dritten Ausbildungsjahr pünktlich um 7:45 Uhr zum Unterricht. Die Räume und Stundenpläne entnehmen sie dem internen Bereich/dem Vertretungsplan für Montag. Bitte beachten Sie das ihnen bekannte neue Passwort. Der Unterricht wird in der ersten und zweiten Stunde eine Einweisung in das Schuljahr enthalten und verläuft ansonsten nach Plan.

 

Neuaufnahme

Alle Auszubildenden, die über Ihr Unternehmen mitgeteilt bekommen haben, dass Sie im C - Block eingeteilt sind und am 28. September Ihren ersten Schultag haben und nur diese, kommen um 8:00 Uhr ins BSZ und entnehmen Ihre Räume den aufgestellten Aushängen. Für sie wird in der ersten  - fünften Stunde eine Einführung/Einweisung erfolgen. Ab der sechsten Stunde beginnt auch für sie der planmäßige Unterricht, der am ersten Tag i.d.R. bis zur 7. Stunde dauert.

Die anderen Auszubildenden sind in den A- oder B- Block (2. Blockumlauf); oder den III Block eingeteilt und beginnen ihre Ausbildung entsprechend der Einladung später. Bitte beachten Sie die Schreiben an ihr Ausbildungsunternehmen.

 

Ausbildung

 

Nach einer mehr als zweijährigen Planungs- und Konstruktionsphase wurde im Beisein vom Landrat des Landkreises Nordsachsen Herrn Emanuel und hochrangigen Vertretern der Deutschen Bahn, Region Südost das Eisenbahnbetriebsfeld am BSZ Schkeuditz feierlich in Betrieb genommen.

In seinen einleitenden Worten bedankte sich Herr Lehne, der Schulleiter des BSZ Schkeuditz, bei allen an diesem Prozess Beteiligten. In seiner Ansprache hob Herr Lehne die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis Nordsachsen als Schulträger und der fachlichen und personellen Unterstützung seitens der Deutschen Bahn hervor.

Herr Emanuel hob in seinem Grußwort die in dieses Projekt investierten Leistungen hervor, die es ermöglichen die Ausbildung für die Eisenbahner im Betriebsdienst am BSZ Schkeuditz als dualer Partner der Eisenbahnverkehrsunternehmen zu etablieren.    

Stellvertretend wurden den anwesenden ehemaligen Auszubildenden Mechatronikern von DB Regio eine kleine Anerkennung für ihre geleistete Arbeit überreicht.

Danach fanden sich die Gäste am Eisenbahnbetriebsfeld (EBF) ein. Hier wurden Sie von einem Team unserer Auszubildenden zum Triebfahrzeugführer/in von DB Regio im 3. Ausbildungsjahr erwartet.

DSC01710 kln

Mit seinen Außenmaßen von ca. 8m x 5m in zwei übereinanderliegenden Ebenen liefert es raumfüllend mit seinen zahlreichen Gleisen, Weichen, den verschiedenen Signalen und Zügen einen imposanten Eindruck.

Bereits am Tag zuvor hatten die Azubis sich konkret auf ihren Einsatz vorbereitet; Fahrstraßen wurden besprochen, die Rollen als Fahrdienstleiter, Weichenwärter und Triebfahrzeugführer verteilt und ein Scenario des Unterrichts am Eisenbahnbetriebsfeld entwickelt.

DSC01733 kln

Nach einer kurzen Einweisung begaben sich die Ehrengäste zu den einzelnen Bedienplätzen und wurden hier durch die Auszubildenden in die Steuerung der Züge eingewiesen. Jetzt wechselten unserer Gäste in die Funktion eines Triebfahrzeugführers, starteten ihre Züge und ein reger Fahrverkehr auf dem Eisenbahnbetriebsfeld begann. Zugmeldungen von Bahnhof zu Bahnhof wurden praxisnah demonstriert, wie auch die Bedienung der Weichen und Signale. Die viele Fragen der Gäste zum Betriebsfeld, zur Ausstattung der Bedienplätze mit Laptop, Telefon und Dokumenten sowie natürlich auch zur Ausbildung beantworteten dabei unsere Auszubildenden souverän.

Natürlich ist mit dieser Eröffnung die Arbeit am Projekt Eisenbahnbetriebsfeld noch nicht beendet. Im Unterricht gilt es jetzt die Möglichkeiten an die Ausbildungsinhalte realitätsnah anzupassen.

ganzer Beitrag

Presseecho in der Leipziger Volkszeitung (Quelle LvZ - Michael Stromeyer)

   

Besucher

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

   
© ALLROUNDER / BSZ-Schkeuditz / Webmaster