47 Absolventen einer beruflichen Ausbildung sind am 9. November im Penck-Hotel in Dresden als beste Jungfacharbeiter des Jahres 2023 ausgezeichnet worden. Bei über 4.900 Prüflingen im Winter 2022/2023 und im Sommer 2023 qualifizierten sie sich mit einem Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 91,5 Punkten für einen Platz in der ersten Riege der jungen Berufseinsteiger.

IHK-Hauptgeschäftsführer Lukas Rohleder würdigte in seiner Festansprache die herausragenden Leistungen der Absolventen: "Sie sind das Beste, was die duale Berufsbildung in Dresden und Ostsachsen zu bieten hat. Und viele von ihnen gehören sogar zu den Besten in ganz Sachsen - fünf Absolventen aus dem Kammerbezirk werden als Bundesbeste demnächst geehrt und zählen damit zu den Besten in ganz Deutschland!"

 

Pic IHK Bestenehrung 2023 2 kl 

 Pic IHK Bestenehrung 2023 107 kl

Die zu ehrenden Auszubildenden haben Hervorragendes geleistet. Das sollte in dieser Feierstunde gewürdigt werden. Die Leistung ermöglicht haben aber auch die Ausbilder im Betrieb durch vielfältige praxisnahe Aufgaben, die Lehrkräfte der Beruflichen Schulzentren durch entsprechend Lernsettings und nicht zuletzt Familie und Freunde durch ihre aufmunternde Unterstützung.

Pic IHK Bestenehrung 2023 57 kl

Wir sind besonders stolz auf Jakob Fischer der als Bundesbester und Gesamtkammer Bester gesondert geehrt wurde. Herr Fischer hat mit 98,9 von 100 möglichen Punkten ein schwer zu überbietendes Prüfungsergebnis erreicht und fährt zu Recht nach Berlin um dort seine Würdigung als Bundesbester im Ausbildungsberuf „Fachkraft im Fahrbetrieb“ zu empfangen.

Pic IHK Bestenehrung 2023 71 kl

Wir können aus seiner schulischen Laufbahn berichten. In der Ausbildung in Schkeuditz alles einsen außer einer zwei. Wo bleibt unser und Jakob Fischers Geheimnis. Sein Wissen und seine Neugier bereicherten unseren Unterricht. In Diskussionen und Redebeiträgen wirkte er nie oberlehrerhaft, sondern immer ruhig, sachlich, souverän und gelassen. Er hat sich immer wieder eingebracht, so bei einer Exkursion nach Dresden wo er gemeinsam mit seinem Klassenkameraden “Rick“ spontan allen anderen „FiF’s“ seine neue Heimat zeigte und wie diese schöne Stadt mit Hilfe des Nahverkehrsangebots der Dresdner Verkehrsbetriebe erkundet werden kann.

Was aufgefallen ist, ist sein hohes Interesse am Beruf, an seiner „als neue Heimat“ gewählten Stadt Dresden und seine Identifikation mit seinem Ausbildungsbetrieb. So führte Jakob Fischers Weg aus der thüringischen Provinz in die sächsische „Residenzstadt“ und zur berufsschulischen Ausbildung mitunter nach Schkeuditz. Die letzte Zeit war mit sechs Wochen an Stück schon lang und daher beschwerlich, wie er schilderte, aber die WG hat gut gepasst. Man half sich und puschte sich gegenseitig. Das alles plauderte er in seinem Dank im Namen der Auszubildenden auf erfrischende Weise aus.

Pic IHK Bestenehrung 2023 64 kl

Uns bleibt Jakob Fischer zu seinem Erfolg zu gratulieren und ihm für seinen weiteren Weg alles Gute für eine fröhliche, erfüllte Zukunft zu wünschen.

 

Die Rechte an allen hier gezeigten Bildern liegen bei der IHK Dresden

   

Besucher

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

   
© ALLROUNDER / BSZ-Schkeuditz / Webmaster