Am Freitag dem 10 Juli 2020 erfolgte im Rahmen des jährlichen Certqua - Audits für das Landesamt für Schule und Bildung, die externe Evaluation, in diesem Jahr auch für unser BSZ, durch den Certqua - Leadauditor Herrn Dr. Gaube unter Begleitung des LaSuB

 

Das durchgeführte Audit hatte folgende Punkte zur Zielsetzung

  • Feststellung der Konformität des Managementsystems des LaSuB / BSZ Schkeuditz oder von Teilen dieses Managementsystems entsprechend den Auditkriterien;
  • Feststellung der Fähigkeit des Managementsystems, die Erfüllung der anzuwendenden gesetzlichen, behördlichen und vertraglichen Anforderungen sicherzustellen, wobei das Audit nicht der Bewertung der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen dient;
  • Beurteilung der Wirksamkeit des Managementsystems in Bezug auf die Sicherstellung, dass die Kundenorganisation dauerhaft ihre festgelegten Ziele erfüllt und
  • Bezüglich AZAV – Überprüfung der Konformität mit Produktanforderungen

Die Aufgabe des Qualitäts- Managementsystem muss es sein, Qualität zu definieren, die erreichte Qualität zu prüfen, zu sichern und darauf aufbauend den ständigen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu gestalten. Im Audit werden durch das BSZ die Qualitätskriterien, das Leitbild, interne Zile des BSZ und das "Netzwerk" der Ausbildung beschrieben. Die Qualitätsziele müssen erreichbar und messbar sein, sowie im Sinne einer ständigen Verbesserung immer wieder modifiziert werden können. Die Orientierung ist mit der „Kriterienbeschreibung „Schulische Qualität im Freistaat Sachsen“ durch das LaSUB den BSZ, so auch unserem Schulzentrum als Rahmen vorgegeben.

Im Audit wurden besonders betrachtet:

  • Identifikation der Mitarbeiter mit dem Leitbild der Organisation
  • Ressourcenplanung und deren Bereitstellung
  • Bewertung des eingesetzten Personals

 

getroffene Feststellungen:

Die Arbeit am BSZ erfolgt auf der Grundlage des vorgestellten Leitbilds des BSZ. Qualitätsziele, Lehr- und Lernziele sowie Methoden sind über Prozessbeschreibungen, Verfahrensanweisungen und Konzepte gut erkennbar festgelegt. Geeignete Lehr- und Lernmethoden für die berufliche Erstausbildung werden effektiv eingesetzt. Die Methoden werden durch Lehrmaterialien und praktische Übungen in speziellen Fachunterrichtsräumen unterstützt. Die Ausstattung der praktischen Unterrichtsräume wurde als sehr gut und Zukunftsweisend eingeschätzt.

Die Identifikation der Mitarbeiter mit der Einrichtung und dem System zur Sicherung der Qualität ist gut. Die Mitarbeiter sind Ihren Aufgaben entsprechend ausgebildet. Die Grundsätze eines Qualitätsmanagementsystems sind den Mitarbeitern der Organisation bekannt und werden aktiv weiterentwickelt. Abfolgen und Wechselwirkungen sowie Kriterien zur Messung und Kontrolle des QMS sind festgelegt. Das QMS enthält die notwendigen Regelungen und ist für alle Mitarbeiter der Organisation verbindlich. Die im Audit vorgestellte Planung der Mitarbeiter- Weiterbildung erfolgt auf der Grundlage einer Bedarfserfassung zur Fort- und Weiterbildung des Personals sowohl über zentrale Schulungen des LaSuB als auch über Inhouse- Schulungen oder Spezialschulungen im Rahmen des Qualitätsbudgets des BSZ.

Wir danken dem Auditor, Herrn Dr. Gaube für den „Blick“ von außen auf die vielfältigen, häufig für Außenstehende nicht direkt spürbaren Aspekte, der täglichen Arbeit, die unser Berufliches Schulzentrum zu dem machen, was es derzeitig ist. Wir freuen uns über die anerkennende Einschätzung für die überprüfte Arbeit unseres Schulzentrums und werden die Ergebnisse des Audits im  neuen Schuljahr zum Anlass nehmen, dass erreichte Niveau zu halten und punktuell auszubauen.

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück." altes chinesische Sprichwort

   

Besucher

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

   
© ALLROUNDER / BSZ-Schkeuditz / Webmaster