Voraussetzungen



➱ Freude am Planen und Organisieren
➱ Serviceorientierung
➱ gute – auch fremdsprachliche – Kommunikationsfähigkeiten
➱ gute mathematische und logische Fähigkeiten
➱ Bereitschaft zur Teamarbeit


Tätigkeitsprofil

Fachkräfte im Fahrbetrieb beraten Kunden über Tarife und Linienverbindungen sowie Zusatzangebote des öffentlichen Personennahverkehrs. Sie verkaufen Leistungen, auch fremdsprachlich. Sie führen die erforderlichen Kalkulationen und Abrechnungen durch. Zu ihren Aufgaben gehören das Fahren von Bussen, Straßenbahnen und Taxis. Sie arbeiten in der Planung und Disposition des Fahrbetriebes sowie dem Fahrzeugeinsatz. Ihre Tätigkeit üben sie in Unternehmen des öffentlichen Personenennahverkehrs aus.

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie erfolgt im Blockunterricht mit ca. 12–15 Wochen im Betrieb und 6–7 Wochen am Beruflichen Schulzentrum.

Ausbildungsinhalte

➱ Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
➱ Arbeits- und Tarifrecht
➱ Umweltschutz
➱ Kundenorientierung
➱ Aufbau von Straßen- und Schienenfahrzeugen sowie Pflegen und Warten von Betriebmitteln
➱ Betriebsbereitschaft der Fahrzeuge überprüfen
➱ Kundenservice
➱ Dienstleistungen der Verkehrsunternehmen anbieten und erbringen
➱ Personenverkehr durchführen
➱ Betriebsabläufe und Arbeitsbedingungen mitgestalten
➱ umwelt- und kostenbewusst handeln
➱ Erlernen von Fremdsprachen
➱ Behandlung und Umgang mit Reklamationen


Als Partner der Verkehrsunternehmen in der dualen Berufsausbildung vermitteln wir die notwendigen theoretischen Grundlagen für die erfolgreiche Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb.

   

Besucher

Aktuell sind 132 Gäste und keine Mitglieder online

   
© ALLROUNDER / BSZ-Schkeuditz / Webmaster