Den Worten Jean Pauls folgend verließen ca. 150 Berufsschüler des Beruflichen Schulzentrums Schkeuditz am 21. und 22. März 2019 die Schulstube, um die Leipziger Buchmesse zu besuchen.

Neben unseren angehenden Handwerkern, Logistikern und Fachkräften im Fahrbetrieb zeigten sich beim größten Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranchen insgesamt 286.000 Besucher interessiert an neuen Titeln, dem Austausch zwischen Autoren und Lesern oder auch der Antiquariatsmesse. Einen besonderen Stellenwert nimmt, vor allem bei den jugendlichen Besuchern, die Manga-Comic-Convention ein.
Auf die Frage, was ihnen besonders am Messebesuch gefallen habe, nannten die Tischler des 3. Lehrjahres deswegen unter anderem die meist schön gekleideten Cosplayer, interessante Buchvorstellungen bzw. Lesungen und den Antiquariatsbereich mit teilweise erschwinglichen seltenen alten Büchern (es wurde sogar ein Schreinerbuch von 1902 erworben). Das besondere Augenmerk der Auszubildenden lag auf der leider nur spärlich vorhandenen Fachliteratur und dem Messebau im Allgemeinen mit seinen interessanten Holzkonstruktionen.
Kritisch gesehen wurden aufgrund der Massen an Besuchern die teilweise gehetzte Atmosphäre und die teuren Preise für Essen und Trinken. Dennoch fanden sich immer wieder ruhige Nischen, in denen man ungestört in seinen Neuerwerbungen stöbern konnte.

Auch wenn es kein Flug in die Sterne gewesen war, so wurde der Besuch der Messe dennoch als lohnenswerte Erfahrung bewertet.


Jana Oversberg-Mann

   

Besucher

Aktuell sind 164 Gäste und keine Mitglieder online

   
© ALLROUNDER / BSZ-Schkeuditz / Webmaster