1865 - Gründung der Fortbildungsschule durch die Stadt Schkeuditz

1909 - Eröffnung der gewerblichen "Berufsschule" für Knaben in Schkeuditz

erster Weltkrieg - Schule wird Vorbereitungsanstalt für den Militärdienst
bis Kriegsende - Ausbildung weniger Schüler in Bau-, Holz- und Metallberufen

1923 - Ausbildung des ersten Meisterkurses an der Schkeuditzer Berufsschule

1929 - Durchführung des ersten Luftfahrtlehrganges

1929 - Gründung der Haushaltschule als Bestandteil der Schkeuditzer Berufsschule

1945 - Wiedereinzug in das ehemalige Gebäude

1952 - Aufbau einer modernen Schule, Ausbildung in Metall-, Holz- und Baugewerbe, dazu Berufe wie: Stricker, Pelznäher, Friseure, Gärtner, Landwirt, Kaufmann, ... Hauswirtschaft, Textilberufe

1965 - Eingliederung aller Leipziger Holzberufe in die " Gewerbliche Berufsschule Holz"

1968 - 1972 Einarbeitung in die neuen Fächer Elektronik, EDV und BMSR

1980 - die "Kommunale Berufsschule Holz" in Schkeuditz erhält den Ehrennamen Franz Schubert

1992 - Bildung der Beruflichen Schulzentren in Sachsen,  großzügiger Neubaukomplex in der Industriestraße ... heutige Edisonstraße, Stammschule mit zwei Außenstellen

   

Besucher

Aktuell sind 192 Gäste und keine Mitglieder online

   
© ALLROUNDER / BSZ-Schkeuditz / Webmaster