Fachlagerist/in

Voraussetzungen



➱ gute körperliche Konstitution
➱ Sorgfalt und Umsicht beim Umgang mit Waren
➱ gute Auge-Hand-Koordination sowie schnelle Reaktionsgeschwindigkeit
➱ Befähigung zum Planen und Organisieren und räumliche Vorstellung

 

Tätigkeitsprofil

Fachlageristen nehmen Güter an und prüfen mit Begleitpapieren deren Menge und Beschaffenheit. Sie packen die Güter aus, sortieren und lagern sie sachgerecht, führen Inventuren durch oder leiten die Waren dem Bestimmungsort zu. Fachlageristen sind in Speditionsbetrieben, bei „Logistikdienstleistern“ oder in Industrie- und Handelsunternehmen vieler Wirtschaftsbereiche tätig.

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb(ca 4– 6 Wochen) und Berufliches Schulzentrum (Blockunterricht von 2–3 Wochen) im Wechsel.

Ausbildungsinhalte

➱ Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
➱ Arbeits- und Tarifrecht
➱ Umweltschutz
➱ Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken
➱ Vorbereiten von Arbeitsabläufen
➱ Güter annehmen und prüfen
➱ Güter auspacken, sortieren und nach wirtschaftlichen Grundsätzen unter Beachtung der Lagerordnung lagern, kommissionieren sowie verpacken
➱ Erstellen von Lagereinheiten
➱ Kennzeichnen, Beschriften und Sichern von Sendungen nach gesetzlichen Vorgaben
➱ Verladen und Verstauen anhand von Begleitpapieren in Transportmitteln
➱ Anwendung von Verschlussvorschriften

Als Partner der Logistikunternehmen in der dualen Berufsausbildung vermitteln wir die notwendigen theoretischen Grundlagen für die erfolgreiche Ausbildung zum Fachlageristen.

   
© ALLROUNDER angepasst von BSZ-Schkeuditz.de © 2011