Drucken

Gesellenfreisprechung 2121 in der Red- Bull- Arena

Corona und ´ne riesen Freisprechungsparty zur Gesellenfreisprechung, geht denn das? Ja!

2020 hatte die HWK zu Leipzig dazu im Autokinoprinzip das Kleinmesseareal angemietet, die Neugesellen mit ihren Gästen saßen geschützt in ihren Autos und hatten nicht nur Freude und Stolz darüber, nun Geselle zu sein, sonder auch noch ein außergewöhnliches Erlebnis. Am 27. August dieses Jahres ging´s in die Red- Bull- Arena, Heimstatt eines ortsansässigen Fußballvereins. Die Frischluft und die vorgeschriebenen Hygieneregeln ließen es zu.

Freisprechung 1 1

 Ein Block über den Trainerbänken wurde zur Bühne und in den VIP- Bereichen saßen die Absolventen mit ihren Freunden und Verwandten und weiteren Gästen. Sogar der Landtagspräsident Matthias Rößler kam zum Übergeben von Zeugnissen und zum Gratulieren.

Festredner war Matthias Forßbohm, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig. Er schlug auch einen Bogen zum Fußball und die Beziehung zwischen Handwerk und Sport: Ohne das Handwerk könnte in diesem Stadion kein Fußball stattfinden und selbst wenn „keine Mannschaft ein Tor schießt, das Handwerk hat zwei gemacht“ – und zeigte in die Stadionkurven.

Ein wichtiger Höhepunkt folgte mit der Ehrung der Jahrgangsbesten. Wir sind stolz, dass auch die Friseurin Anna- Mae Büchele und die Tischlerin Anja Schmidt dabei waren.

Launig durch das Programm führend erklärte der Moderator dann das Zeugnisübergabeprozedere für alle anderen erfolgreichen Absolventen: Die Promis, hierbei auch der Chef vom LASuB, Herr Berger, übergaben mit Unterstützung der Kammermitarbeiter durch die Blockreihen gehend die Gesellenbriefe. Hat funktioniert, wenn die Absolventen auf dem eingeladenen Platz saßen. Derweil gab es auf der Bühne Musik und Kunst. Mit den Freisprechungsworten des Kreishandwerksmeisters und dem Verschluss der Innungslade durch Herr Borowiec, Prüfungschef der Tischler, fand der offizielle Teil sein schönes Ende.

 

Freisprechung 1 2 Freisprechung 1 3 Freisprechung 1 4

 

Die Mitarbeiter der Handwerkskammer zu Leipzig haben wieder einen tollen Rahmen für die Freisprechung organisiert und verabschiedeten die Gesellen noch mit einigen netten kleinen Geschenken.

Nur zeitweise leichter Regen hat bis Reihe 15 die Freude daran etwas getrübt und leider einige Junggesellen zum schnellen Verlassen der Party nach Zeugniserhalt verleitet.

Bis zum nächsten Mal, vielleicht wieder in einer Halle

Uwe Krabs