Am 04.05.16 machten wir, die Klasse Fri 13C uns mit unserer Klassenlehrerin Frau Schmit auf den Weg nach Dresden ins Residenzschloss.

Schon während der Zugfahrt zeigten sich der Klassenzusammenhalt und die gute Stimmung. Vom Hauptbahnhof erreichten wir zu Fuß das neue grüne Gewölbe und standen vor der Entscheidung: Was sehen wir uns zu erst an? Schnell verteilten sich alle und bestaunten die kostbaren Schmuckstücke aus Gold, Silber, Email und Edelsteinen.

 In verspiegelten Vitrinen sahen wir Kunstwerke in barocker Inszenierung und zogen anhand des Schmuckes Vergleiche zu unserem, in Stilkunde gelernten Wissen.
 
   Nach bestaunen der ca.1100 Objekte aus drei Jahrhunderten der Juwelier- und Goldschmiedekunst führte uns unser Weg in die Türkische Cammer. Die Türkische Cammer zählt zu den ältesten und weltweit bedeutendsten Sammlungen osmanischer Kunst. Zusammen in gemütlicher Runde bestaunte der „Harte Kern“, welcher nach 3 Jahren noch besteht, ein riesiges Osmanisches Dreimastzelt aus Seide und Gold, Textilkunst, damalige Waffen und Verzierungen, sowie 8 aus Holz geschnitzte Pferde (Araber) in Originalgröße. Fasziniert von den Orientalischen Einfluss ging es weiter in den großen Saal zur Rüstkammer. Dieser Saal wurde ursprünglich von August dem Starken für Maskenbälle, sowie Hochzeiten genutzt. Etliche Rüstungen, Verkleidungen und Kinderrüstungen wurden ausgestellt. Zudem wurden auch Turnierszenen mit Ross, Lanze und Prunkwaffen nachgestellt.
   Nach all den Informationen und vielen Eindrücken begann nun der Teil für das leibliche Wohl. Alle gemeinsam wählten den besten Burgerladen der gesamten Stadt Dresden namens „Hans im Glück“. Wie ein glücklicher Hans fühlten wir uns auch alle danach. Wir unterhielten uns über den Museumsbesuch und ließen die letzten drei Lehrjahre Revue passieren. Anschließend mussten wir etwas zügiger trotz des nicht so guten Wetters zum Zug laufen und fuhren gemeinsam Richtung Leipzig. Zu Recht gemacht trafen wir uns abends noch einmal im „Shotz“ in Leipzig, ein kleiner  Rest zog weiter ins „Elsterartig“ wo bis in die Morgenstunden getanzt und gelacht wurde.
   
   

Besucher

Aktuell sind 300 Gäste und keine Mitglieder online

   
© ALLROUNDER / BSZ-Schkeuditz / Webmaster